Razzia im Ruhrgebiet: Kampf gegen den Betrug mit Spielautomaten

Gestern gab es eine große Razzia gegen verschiedene Spielhallen-Anbieter. Mehr als 120 Objekte wurden in Zuge der Aktion durchsucht. Der Vorwurf: Manipulation von Spielautomaten!

Ermittler sichern Beweismaterial in einer Spielhalle. (Foto:KDF TV)

Ermittler sichern Beweismaterial in einer Spielhalle. (Foto:KDF TV)

Und da werden Zocker im ganzen Land hellhörig – Betrug in der Spielo. Keine Frage: Als Zocker weiß man, dass die Bank am Ende immer gewinnt. Und oft genug hat man das Gefühl das „nichts geht“. Da kommen bei Book of Ra die 3 Bücher einfach nicht. Oder aber man verliert nur, oft zu viel in kurzer Zeit.

Oft wird es dann lauter: Betrugsvorwürfe gegenüber den Mitarbeitern in der Spielothek, Verdacht auf Manipulation und mehr. Aber man kann beruhigt sein: In der Regel machen die Automaten keine Probleme und das Spiel ist und bleibt – online (bspw. bei Stargames) aber auch offline – fair!

Verbrecherring manipulierte vorsätzlich Spielautomaten

Doch schwarze Schafe gibt es überall. Und so haben sich viele Spieler, insbesondere im Ruhrgebiet, nicht umsonst gewundert: Es ging nichts am Automaten, weil nichts gehen durfte! Hintergrund ist, dass ein Kreis von Spielhallenbesitzern offenbar professionell die Software der Spielautomaten manipuliert hat. Diese wurde hinsichtlich ihrer Auszahlungsquote wohl derart nach unten geschraubt, dass Novoline, Merkur & Co kaum noch Gewinne ausspuckten.

Die Staatsanwaltschaft Essen sowie die KriPo Gelsenkirchen ließen deshalb zur Beweissicherung zahlreiche Objekte untersuchen. Neben dem Vorwurf des gewerbsmäßigen Betrugs (an den Spielern) steht auch Steuerhinterziehung im Raum.


Casino-News.net: Ein Schlag in das Gesicht aller ehrlichen Spieler. Denn wo Software und Automaten vorsätzlich manipuliert werden, hat der Spieler wirklich keine Chance mehr.

Razzia im Ruhrgebiet: Kampf gegen den Betrug mit Spielautomaten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. Loading...