Jackpot-Fieber: Mehr als 12 Millionen Euro in der 1. Gewinnklasse!

Und diesmal ist nicht das beliebte Lotto gemeint, wo am Freitag immerhin 31 Millionen zu holen sind. Nein, im Mega Moolah Jackpot sind mehr als 12,5 Millionen Euro zu holen!

mega-moolah-jackpot

Das Jackpot-System Mega Moolah gibt es nur online und exklusiv in allen Casinos, die die Software von Microgaming nutzen. Gewinnen kann man insgesamt 4 Pötte, wovon sich im größen ( 1. Gewinnrang) mittlerweile etwas mehr als 12.500.000 Millionen Euro angesammelt hat.

0,25€ Einsatz reichen

Und wie gewinnt man das Ding? Ganz einfach:

  1. Melde dich in bspw. im Golden Riviera Casino oder im Crazy Vegas Casino an.
  2. Suche dir einen von mehreren Spielautomaten aus, die das Küzel „Mega Moolah“ tragen.
  3. Setze mindestens 0,25€ pro Spielrunde.

Der Jackpotmodus wird zufällig während des Spiels ausgelöst und garantiert, einen der vier Pötte zu gewinnen. Leider landet man in der Regel beim Mini-Jackpot (in etwa 20€) – aber die Chance auf den ganzen großen Treffer bleibt trotzdem.

Viel Glück!

Jackpot-Fieber: Mehr als 12 Millionen Euro in der 1. Gewinnklasse!: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen. Loading...

Euro Millions: Spieler knackt 100 Millionen Euro Jackpot

Euro Millions - Tipper gewinnt 100 Millionen EuroGanz Deutschland fieberte vor einigen Minuten der Ziehung der Lottozahlen entgegen: 21 Millionen Euro wurden heute in der 1. Gewinnklasse ausgeschüttet. Aber verglichen mit anderen Lotterien sind das allenfalls Peanuts.

Bei der europaweiten Lotterie „Euro Millions“ sahnte ein glücklicher Gewinner gestern Abend einen satten 100 Millionen Euro Jackpot ab. Er hatte als die Gewinnzahlen 3, 13, 15, 29, 42 sowie die Sternzahlen 1 und 4. Mit sieben richtigen Zahlen knackte er nicht nur den Pott: Er darf ihn auch komplett für sich behalten. Denn er hatte als Einziger die richtigen Zahlen getippt. Übrigens ist bisher noch vollkommen unklar, aus welchem Land der Gewinner kommt. Dies wird erst ab Montag morgen zu ermitteln sein.

Im zweiten Gewinnrang konnten sich neun weitere Tipper über ihre richtigen Lottozahlen freuen. Sie kassieren zwar vergleichsweise wenig, gerade mal 329.000 Euro. Aber auch das ist für einen Lottogewinn ja ganz ordentlich – wir würden ihn jedenfalls nicht ablehnen. Euro Millions ist in Deutschland (noch) nicht zu spielen. Hier hält der deutsche Lottoblock mit „6 aus 49“ und dem relativ neuen „Eurojackpot“ sein Monopol aufrecht.

Übrigens: Wer jetzt glaubt, dass der gestrige Euro Millions Gewinn von 100 Millionen Euro einen Rekordgewinn darstellt, dem sei ein Blick über den großen Teich empfohlen. Dort knackten ein Mechaniker und ein unbekannter Spieler im Dezember 2012 den Jackpot der US-amerikanischen Lotterie „Powerballs“(wir berichteten). Die Gewinnsumme: 550 Millionen USD

Kostspielige Kästchen: Lottospielen wird ab Mai deutlich teurer

Am 4. Mai ist es soweit: deutschlandweit steigt der Einsatz beim Glückspielklassiker „6 aus 49“ von 75 Cent auf 1,00€. Die Preiserhöhung ist die erste seit 14 Jahren und eine Reaktion auf den stetig zurückgehenden Ertrag des deutschen Lottoblocks.

Zusätzlich wird auch das Spiel selbst abgewandelt. So fällt die bisher gespielte Zusatzzahl komplett weg und die Superzahl erhält eine erweiterte Funktion: In Zukunft wird bei 2 Richtigen + korrekter Superzahl ein Festbetrag von 5€ ausgeschüttet. Ein Lottosprecher rechnet so mit mehr als 1,8 Millionen zusätzlichen Gewinnen.

Und wer das Glück hat in Zukunft in der 1. Gewinnklasse richtig zu liegen, sprich 6 Richtige + Superzahl tippt, darf sich auch noch über mehr Geld freuen. Denn ab Mai wird auch die Jackpot-Ausschüttung erhöht. In der ersten Klasse gibt es dann 12,8% des gesamten Spieleinsatzes zu gewinnen. Bisher wurde der Jackpot lediglich durch 10% des Spieleinsatzes genährt.

Niedergang eines Kultspiels

Lotto war schon immer ein bei den Deutschen besonders beliebtes Glücksspiels. Trotz der unglaublich niedrigen Wahrscheinlichkeit 6 Richtige + Superzahl zu tippen, spielen Millionen Menschen seit mehr als 60 Jahren regelmäßig mit.

Doch die Zeiten werden schlechter: Konkurrenz gibt es nicht nur durch die neu eingeführte europaweit spielbare Lotterie „Eurojackpot“. Auch auf Onlineangebote greifen immer mehr Spieler zurück. Das liegt zum einen an der einfachen Verfügbarkeit via PC, Tablet oder Smartphone. Zum anderen liegen die Gebühren oftmals niedriger und die „Odds“ (Gewinnchancen) deutlich höher.

Erhöhung könnte weitere Kunden abwandern lassen

Ob der Lottoblock eine Trendwende herbeiführen kann, bleibt abzuwarten. Für uns ist jedenfalls klar, dass eine Erhöhung des Spieleinsatzes eher kontraproduktiv wirken könnte. Schon jetzt stehen Einsatz, Erwartungswert und die möglichen Gewinne in keinem Verhältnis zueinander. Auch die mäßige Anhebung des Jackpots (12,8% der Spieleinsätze) dürfte die Preiserhöhung von 33,33% nicht wettmachen.

Fazit: Lotto bedient auch nach wie vor Sehnsüchte. Nicht mehr und nicht weniger.

Mechaniker knackt den 550 Millionen USD Jackpot

Das sind News die einen wachrütteln: Mark und Cindy Hill knackten vergangene Woche mit einem von zwei Gewinnlosen den Jackpot der amerikanischen Lotterie „Powerballs“. Damit wurden sie über Nacht auf einen Schlag um schlappe 275 Millionen USD reicher.

Wer das andere Gewinnlos gekauft hat ist bisher noch nicht klar. Bekannt ist bisher lediglich, dass  es im Bundesstaat Maryland an einer Tankstelle gekauft wurde. Da auch dieser glückliche Gewinner den ersten Gewinnrang geknackt hat, ist allerdings davon auszugehen, dass er sich bald bei der Lotteriegesellschaft melden wird.

Der Jackpot in den „Powerballs wurde mehrere Ziehungen hintereinander nicht geknackt. Das führte zuletzt zu einem Massenandrang in den Annahmestellen. Powerballs wird in den meisten Bundesstaaten der USA angeboten was regelmäßig zu entsprechend hohen Ausschüttungen insbesondere in der ersten Gewinnklasse führt. Vor der letzten Ziehung wurden pro Stunde knapp 8 Millionen Lose verkauft – kein Wunder bei mehr als 500 Millionen Euro.

Für Deutsche sind derartige Summen unerreichbar. Der deutsche Lottoblock hatte seine Rekordausschüttung im ersten Rang vor einigen Jahren mit knapp 43 Millionen Euro. Diese Summe durften sich damals gleich zwei glückliche Gewinner aus Süddeutschland teilen. Tendenziell fällt der Pott aber im einstelligen Millionenbereich. Seit 2012 wird das Lottofieber zwar auch durch den Eurojackpot angeheizt: aber auch dort steht nur ein vergleichbar kleiner Mindestjackpot von 10 Millionen Euro zur Verfügung. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt beim Powerplay übrigens nochmal etwas niedriger. Knapp 1: 175 Millionen beträgt sie für den ersten Gewinnrang und ist damit noch deutlich besser als die Lottovariante Keno, welche wir euch letzte Woche im Review kurz vorgestellt hatten.

Etwas Gutes hat das deutsche Lotto aber sicherlich. Während US – Spieler ihre Gewinne als zu versteuerndes Einkommen angeben müssen, bleiben Gewinne aus dem Glücksspiel in Deutschland nach wie vor steuerfrei. So wird Mark Hill letztlich nur knapp 50% seines sagenhaften Gewinns in der Tasche behalten – umgerechnet immerhin noch über 100 Millionen €.