Jackpot-Fieber: Mehr als 12 Millionen Euro in der 1. Gewinnklasse!

Und diesmal ist nicht das beliebte Lotto gemeint, wo am Freitag immerhin 31 Millionen zu holen sind. Nein, im Mega Moolah Jackpot sind mehr als 12,5 Millionen Euro zu holen!

mega-moolah-jackpot

Das Jackpot-System Mega Moolah gibt es nur online und exklusiv in allen Casinos, die die Software von Microgaming nutzen. Gewinnen kann man insgesamt 4 Pötte, wovon sich im größen ( 1. Gewinnrang) mittlerweile etwas mehr als 12.500.000 Millionen Euro angesammelt hat.

0,25€ Einsatz reichen

Und wie gewinnt man das Ding? Ganz einfach:

  1. Melde dich in bspw. im Golden Riviera Casino oder im Crazy Vegas Casino an.
  2. Suche dir einen von mehreren Spielautomaten aus, die das Küzel „Mega Moolah“ tragen.
  3. Setze mindestens 0,25€ pro Spielrunde.

Der Jackpotmodus wird zufällig während des Spiels ausgelöst und garantiert, einen der vier Pötte zu gewinnen. Leider landet man in der Regel beim Mini-Jackpot (in etwa 20€) – aber die Chance auf den ganzen großen Treffer bleibt trotzdem.

Viel Glück!

Jackpot-Fieber: Mehr als 12 Millionen Euro in der 1. Gewinnklasse!: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen. Loading...

Kostspielige Kästchen: Lottospielen wird ab Mai deutlich teurer

Am 4. Mai ist es soweit: deutschlandweit steigt der Einsatz beim Glückspielklassiker „6 aus 49“ von 75 Cent auf 1,00€. Die Preiserhöhung ist die erste seit 14 Jahren und eine Reaktion auf den stetig zurückgehenden Ertrag des deutschen Lottoblocks.

Zusätzlich wird auch das Spiel selbst abgewandelt. So fällt die bisher gespielte Zusatzzahl komplett weg und die Superzahl erhält eine erweiterte Funktion: In Zukunft wird bei 2 Richtigen + korrekter Superzahl ein Festbetrag von 5€ ausgeschüttet. Ein Lottosprecher rechnet so mit mehr als 1,8 Millionen zusätzlichen Gewinnen.

Und wer das Glück hat in Zukunft in der 1. Gewinnklasse richtig zu liegen, sprich 6 Richtige + Superzahl tippt, darf sich auch noch über mehr Geld freuen. Denn ab Mai wird auch die Jackpot-Ausschüttung erhöht. In der ersten Klasse gibt es dann 12,8% des gesamten Spieleinsatzes zu gewinnen. Bisher wurde der Jackpot lediglich durch 10% des Spieleinsatzes genährt.

Niedergang eines Kultspiels

Lotto war schon immer ein bei den Deutschen besonders beliebtes Glücksspiels. Trotz der unglaublich niedrigen Wahrscheinlichkeit 6 Richtige + Superzahl zu tippen, spielen Millionen Menschen seit mehr als 60 Jahren regelmäßig mit.

Doch die Zeiten werden schlechter: Konkurrenz gibt es nicht nur durch die neu eingeführte europaweit spielbare Lotterie „Eurojackpot“. Auch auf Onlineangebote greifen immer mehr Spieler zurück. Das liegt zum einen an der einfachen Verfügbarkeit via PC, Tablet oder Smartphone. Zum anderen liegen die Gebühren oftmals niedriger und die „Odds“ (Gewinnchancen) deutlich höher.

Erhöhung könnte weitere Kunden abwandern lassen

Ob der Lottoblock eine Trendwende herbeiführen kann, bleibt abzuwarten. Für uns ist jedenfalls klar, dass eine Erhöhung des Spieleinsatzes eher kontraproduktiv wirken könnte. Schon jetzt stehen Einsatz, Erwartungswert und die möglichen Gewinne in keinem Verhältnis zueinander. Auch die mäßige Anhebung des Jackpots (12,8% der Spieleinsätze) dürfte die Preiserhöhung von 33,33% nicht wettmachen.

Fazit: Lotto bedient auch nach wie vor Sehnsüchte. Nicht mehr und nicht weniger.